Mutter Erde ehren

Wir sind spirituelle Kinder von Mutter Erde. Individuelle Anteile eines grösseren Ganzen.

Alles was wir tun, beginnt in unseren Herzen und Gedanken.

Mit Liebe und klarem Verstand meistern wir den herausfordernden globalen Wandel.

 

«Wir haben die Erde nicht von unseren Vorfahren geerbt, wir haben sie von unseren Kindern geliehen.»

Tatanka Yotanka, spiritueller Führer der Lakota.

 

Hier kann man etwas Gutes tun

Der Verein Living Gaia e.V. sammelt Spenden, um dem indigenen Volk der Huni Kuin im Amazonas zu ermöglichen, ein Stück Land zu kaufen, das einst zu ihrem angestammten Territorium gehört hat. Nach der Enteignung wurde die Fläche weiträumig gerodet und dient heute als Viehweide. Wir wünschen uns, dass das 14'000 Hektar grosse Stück Land möglichst bald wieder von den Huni Kuin bewohnt wird und mit Regenwald aufgeforstet werden kann.

 

Informationen zu den Huni Kuin und dem Landkaufprojekt findest du hier:

living-gaia.org

Zwölf spirituelle Führer versammeln sich in New York

Am Hauptsitz der Uno in New York City versammeln sich zwölf spirituelle Führer aus verschiedenen indigenen Völkern, um gemeinsam für die Erde zu beten.

Ein bewegender Film mit einer wichtigen Botschaft.

Unbedingt sehenswert!

 

Film anschauen:

The twelve

 

Lucy Martens, Olivier Girard

le ciel foundation & cause and effects films

2017/18